Verhaltenskodex

 

Verhaltenskodex (Code of Conduct)

Dieser Verhaltenskodex als Basis für moralisch, ethisch und rechtlich einwandfreies Verhalten der Mitarbeiter von KUNZMANN definiert die Leitlinien für einen verantwortlichen Umgang mit unseren Stakeholdern also insbesondere den Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und sonstigen Geschäftspartnern. Geltende Gesetze im In- und Ausland sind bei den geschäftlichen Entscheidungen und Handlungen zu beachten.
Im Sinne einer verantwortungsvollen und nachhaltig ausgerichteten Unternehmensführung erwartet KUNZMANN die Beachtung des Kodexes auch von seinen in die Wertschöpfungskette einbezogenen Geschäftspartnern.
Die Überwachung insbesondere der im folgenden genannten Themenfelder obliegt der KUNZMANN-Geschäftsleitung.

  

I. Umgang mit Mitarbeitern / Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit

• Arbeitnehmerrechte

Die jeweiligen nationalen gesetzlichen Vorgaben des Arbeitsrechts werden eingehalten. Dies betrifft insbesondere das Recht auf Vereinigungsfreiheit sowie die Einhaltung von (Mindest-) Vergütung und die Regelungen zur Arbeitszeit.

• Menschenrechte / Verbot von

Kinderarbeit / Zwangsarbeit
Jegliche Form von Kinderarbeit oder Zwangsarbeit ist strikt abzulehnen. International anerkannte Menschenrechte sind zu respektieren.

• Gesundheit und Sicherheit

am Arbeitsplatz
Sicherheit und Gesunderhaltung der Mitarbeiter werden durch angemessene Maßnahmen wie einen präventiven und konsequenten Arbeitsschutz sowie ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld unterstützt. Gesetzliche und interne Vorgaben des Brandschutzes werden eingehalten.

• Nichtdiskriminierung

Niemand wird aufgrund seines Geschlechts, seiner Hautfarbe, seinem Alter, seiner Staatsangehörigkeit, seiner Religion, seiner sozialen Herkunft, seiner sexuellen Orientierung oder einer eventuellen Behinderung benachteiligt. Dies betrifft beispielsweise Einstellungen, Beförderungen oder Gewährung von Weiterbildungsmaßnahmen wie auch das Verhalten gegenüber externen Geschäftspartnern.

II. Umweltschutz

Im Sinne der Nachhaltigkeit ist sparsam mit Ressourcen umzugehen und sind Gefährdungen für die Umwelt zu vermeiden. KUNZMANN verfügt über ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001. Auf der Suche nach Einsparungspotentialen unterliegen die Energie- und Wasserverbräuche am Standort einer ständigen Überwachung. Aufgrund der Fokussierung auf die Montage unserer Maschinen leistet für eine Gesamtbetrachtung der Wertschöpfungskette auch die umweltschonende Produktion unserer Lieferanten einen wichtigen Beitrag. Bei der Neu- und Weiterentwicklung von Produkten wird auf eine stetige Verbesserung der Energieeffizienz geachtet.

III. Verhalten in Geschäftsbeziehungen

• Fairer Wettbewerb
Als mittelständisch geprägter Hidden Champion in einem harten Wettbewerb sind Verstöße gegen wettbewerbs- oder gar kartellrechtliche Vorschriften für KUNZMANN grundsätzlich nicht als übergeordnetes Risiko einzustufen. Mitarbeitern von KUNZMANN ist der Austausch von vertraulichen betrieblichen Informationen (Preise, Produktionskapazitäten etc.) mit Wettbewerbern untersagt.

• Export- und Zollgesetze

KUNZMANN beachtet bei Im- und Exportgeschäften die relevanten nationalen und internationalen Außenhandelsregelungen auch hinsichtlich gegebenenfalls genehmigungspflichtiger „Dual-Use-Güter“.

• Interessenkonflikte

Ein Interessenkonflikt kann entstehen, wenn die Privatinteressen eines KUNZMANN Mitarbeiters mit den Interessen von KUNZMANN kollidieren oder kollidieren können. Erforderlich ist ein transparenter Umgang mit solchen Sachverhalten. KUNZMANN erwartet von seinen Mitarbeitern, dass sie ausschließlich im Interesse der Firma tätig werden.

• Plagiate und geistiges Eigentum

KUNZMANN ist in hohem Maße von zuverlässiger Belieferung mit Baugruppen und Komponenten abhängig. Dieser Knowhow Austausch erfordert ein gewisses Maß an Vertrauen. Fremdes geistiges Eigentum und Schutzrechte sind zu respektieren. Wir erwarten dies auch von unseren Geschäftspartnern.

• Datenschutz

Zum Schutz der Privatsphäre von Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten sind die gesetzlichen Anforderungen im Umgang mit persönlichen Daten einzuhalten. KUNZMANN Mitarbeiter werden regelmäßig zum Thema Datenschutz geschult.

I. Umgang mit Mitarbeitern / Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit

• Arbeitnehmerrechte

Die jeweiligen nationalen gesetzlichen Vorgaben des Arbeitsrechts werden eingehalten. Dies betrifft insbesondere das Recht auf Vereinigungsfreiheit sowie die Einhaltung von (Mindest-) Vergütung und die Regelungen zur Arbeitszeit.

• Menschenrechte / Verbot von

Kinderarbeit / Zwangsarbeit
Jegliche Form von Kinderarbeit oder Zwangsarbeit ist strikt abzulehnen. International anerkannte Menschenrechte sind zu respektieren.

• Gesundheit und Sicherheit

am Arbeitsplatz
Sicherheit und Gesunderhaltung der Mitarbeiter werden durch angemessene Maßnahmen wie einen präventiven und konsequenten Arbeitsschutz sowie ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld unterstützt. Gesetzliche und interne Vorgaben des Brandschutzes werden eingehalten.

• Nichtdiskriminierung

Niemand wird aufgrund seines Geschlechts, seiner Hautfarbe, seinem Alter, seiner Staatsangehörigkeit, seiner Religion, seiner sozialen Herkunft, seiner sexuellen Orientierung oder einer eventuellen Behinderung benachteiligt. Dies betrifft beispielsweise Einstellungen, Beförderungen oder Gewährung von Weiterbildungsmaßnahmen wie auch das Verhalten gegenüber externen Geschäftspartnern.

II. Umweltschutz

Im Sinne der Nachhaltigkeit ist sparsam mit Ressourcen umzugehen und sind Gefährdungen für die Umwelt zu vermeiden. KUNZMANN verfügt über ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001. Auf der Suche nach Einsparungspotentialen unterliegen die Energie- und Wasserverbräuche am Standort einer ständigen Überwachung. Aufgrund der Fokussierung auf die Montage unserer Maschinen leistet für eine Gesamtbetrachtung der Wertschöpfungskette auch die umweltschonende Produktion unserer Lieferanten einen wichtigen Beitrag. Bei der Neu- und Weiterentwicklung von Produkten wird auf eine stetige Verbesserung der Energieeffizienz geachtet.

III. Verhalten in Geschäftsbeziehungen

• Fairer Wettbewerb
Als mittelständisch geprägter Hidden Champion in einem harten Wettbewerb sind Verstöße gegen wettbewerbs- oder gar kartellrechtliche Vorschriften für KUNZMANN grundsätzlich nicht als übergeordnetes Risiko einzustufen. Mitarbeitern von KUNZMANN ist der Austausch von vertraulichen betrieblichen Informationen (Preise, Produktionskapazitäten etc.) mit Wettbewerbern untersagt.

• Export- und Zollgesetze

KUNZMANN beachtet bei Im- und Exportgeschäften die relevanten nationalen und internationalen Außenhandelsregelungen auch hinsichtlich gegebenenfalls genehmigungspflichtiger „Dual-Use-Güter“.

• Interessenkonflikte

Ein Interessenkonflikt kann entstehen, wenn die Privatinteressen eines KUNZMANN Mitarbeiters mit den Interessen von KUNZMANN kollidieren oder kollidieren können. Erforderlich ist ein transparenter Umgang mit solchen Sachverhalten. KUNZMANN erwartet von seinen Mitarbeitern, dass sie ausschließlich im Interesse der Firma tätig werden.

• Plagiate und geistiges Eigentum

KUNZMANN ist in hohem Maße von zuverlässiger Belieferung mit Baugruppen und Komponenten abhängig. Dieser Knowhow Austausch erfordert ein gewisses Maß an Vertrauen. Fremdes geistiges Eigentum und Schutzrechte sind zu respektieren. Wir erwarten dies auch von unseren Geschäftspartnern.

• Datenschutz

Zum Schutz der Privatsphäre von Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten sind die gesetzlichen Anforderungen im Umgang mit persönlichen Daten einzuhalten. KUNZMANN Mitarbeiter werden regelmäßig zum Thema Datenschutz geschult.

Dipl. Kfm. Klaus-Peter Bischof
Geschäftsführer / CFO
Dr.-Ing. Florian Kirchmann
Geschäftsführer Technik

Verhaltenskodex
PDF 129KB